2% Warenkorbrabatt auf alle Weine - nur für kurze Zeit!
persönliche Beratung: 05232 9791170 (Mo-Fr)
info@fwineco.com
kostenlose Lieferung ab 85€ oder 18 Flaschen

Dehesa la Granja Dehesa 14 2000

Dehesa la Granja Dehesa 14 2000
37,40 € * 56,70 € * (34,04% gespart)
Inhalt: 0.75 Liter (49,87 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2 - 5 Werktage

2% Warenkorbrabatt auf alle Weine - nur für kurze Zeit!
Flasche
  • SWS12999
Dichtes Rubinrot, elegante Aromen in der Nase, reife schwarze Früchte gepaart mit delikaten... mehr
Produktinformationen "Dehesa la Granja Dehesa 14 2000"

Dichtes Rubinrot, elegante Aromen in der Nase, reife schwarze Früchte gepaart mit delikaten Anklängen vonVanille und Lakritz, am Gaumen kräftig und gut strukturiert, seidige Tannine, sehr lang im Abgang, mit einer finalen Note von gerösteten Maronen.

Über Dehesa la Granja:

Ende der 80er Jahre kaufte Alejandro Fernández (Pesquera) den Zuchtbetrieb für Stiere in der Region Zamora, unweit der Stadt Toro. Eine Besonderheit hatte Fernández aufhorchen lassen: Unter den Wirtschaftsgebäuden gab es einen Keller, der um 1750 in ein Felsgestein gehauen worden war, um Weine optimal ausbauen und lagern zu können. Mit den Klonen von Pesquera pflanzte Fernández auf La Granja Tempranillo Reben und begann seine Qualitätsphilosophie umzusetzen.

Farbe: Rotwein
Land: Spanien
Region / Gebiet: Castile-Leon
Rebsorte: Tempranillo
Abfüller: Dehesa la Granja
Geschmack: trocken
Alkohol: 14 %
Trinktemperatur: 18 °C
Verschlussart: Naturkork
Passt zu: Lamm, Wildgerichten, Käse
Qualitätsstufe: VDT
Geeignet für: Dinner, Abend mit Freunden
Inhalt: 0,75 l
Zusätze: enthält Sulfite
Weiterführende Links zu "Dehesa la Granja Dehesa 14 2000"
Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Dehesa la Granja

Ende der 80er Jahre kaufte Alejandro Fernández (Pesquera) den Zuchtbetrieb für Stiere in der Region Zamora, unweit der Stadt Toro. Eine Besonderheit hatte Fernández aufhorchen lassen: Unter den Wirtschaftsgebäuden gab es einen Keller, der um 1750 in ein Felsgestein gehauen worden war, um Weine optimal ausbauen und lagern zu können. Mit den Klonen von Pesquera pflanzte Fernández auf La Granja Tempranillo Reben und begann seine Qualitätsphilosophie umzusetzen. 

Zuletzt angesehen